Remote Design Sprint

Case Study über ein Konzept zur deutschlandweiten Datenentsorgung

 

 

Ein Kunde aus der Entsorgungsbranche mit mehren Standorten in Deutschland kam mit einem klar umrissenen Briefing auf uns zu. Nachdem das Ziel doch wesentlich größer war, als anfangs gedacht, entschieden wir, einen Design Sprint durchzuführen. Wir erklärten unserem Kunden, dass das Ergebnis des Design Sprints womöglich von dem ursprünglichen Briefing abweichen könnte. Für sein neues Konzept war dieser Ansatz aber gerade richtig!

 

Hier mehr Infos zu dem Google Design Sprint: http://www.gv.com/sprint/

 

 

Für die speziellen Anforderungen unseres Kunden mussten wir den Design Sprint etwas anpassen:

 

1) Das Kundenteam fehlte bei diesem Projekt

2) Der CEO hatte einen engen Terminplan

 

Für die Herausforderung des fehlenden Kundenteams beschlossen wir, unser eigenes Designteam zu verwenden und den CEO als Experte einzuladen. Unser 5-köpfiges Team stellte viele Fragen, notierte die Antworten auf Post-its, aus denen wir im Anschluss am gemeinsamen Online-Whiteboard die "How might we..." Fragen formulierten.

In der Regel ist ein heterogenes Kunden Team aber unbedingt für ein gutes Resultat notwendig. Möglich war diese Ausnahme, da wir kreative und konzeptionell erfahrene Personen zusammenbrachten und uns vorab schon in das Thema vertieft hatten.

 

Den engen Zeitplan unseres Kunden berücksichtigten wir, indem wir an beiden Tagen jeweils für eine Stunde über eine Videokonferenz gemeinsam mit ihm an dem Projekt arbeiteten. Das hat gut funktioniert, da wir genügend Zeit einkalkulierten, um den Prozess, unsere Gedanken und das weitere Vorgehen zu erläutern. Ein weiterer und nicht ganz unwesentlicher Punkt war, dass unser Kunde den Prozess schnell verstanden hat und ihn positiv unterstützte.

 

Tools für den Design Sprint

 

Folgende Tools nutzten wir bei diesem Design Sprint:

  • Realtimeboard (https://realtimeboard.com/): als gemeinsames Whiteboard Tool ist  sehr zu empfehlen.
  • appear.in: Durchführung der Videokonferenzen
  • Keynote: Zur Erstellung des Prototypen. Keynote hat sich hier angeboten, da wir ein Video mit einem Klickdummy verknüpfen wollten.

Der Prototyp muss lediglich  wie ein "echtes" Produkt wirken, es aber de facto nicht sein. Da die Nutzer bei den Interviews durch den gesamten Prozess geführt werden, können fehlende Aktionen oder Buttons sehr gut erklärt werden.

Das Ergebnis unseres Design Sprints

 

Unser Design Sprint war ein voller Erfolg. Wir haben viel gelernt, den Kunden glücklich gemacht und wertvolle Informationen gesammelt.

 

Wir sind sehr überzeugt von dem Prozess und freuen uns auf viele weitere begeisterte Kunden, die ebenfalls schneller von der Idee zum Produkt gehen wollen.

Du möchtest noch mehr wissen?

Schreibe uns!

oder kontaktiere uns unter

+49-7144-887754-0

Wir moderieren in Deutsch, Englisch oder Italienisch.

Asenauer's DesignSprintStudio

Design | Strategie | Kommunikation

Siemensstraße 18

71563 Affalterbach

+49 (0) 7144-887754-0

talk@designsprintstudio.com